Print on Stones Gimp Filter

Print on Stones Gimp Filter von Diego Nassetti.
Bilder und Fotos können verfremdet werden.
Es sind viele Ergebnismöglichkeiten vorhanden.
stones1
Mit diesem neuen Gimp Filter von Diego Nassetti können Fotos, Bilder und
Auswahlen mit interessanten Effekten dekoriert werden. Im Tool ist ein sehr
umfangreiches Menü integriert, in dem alle wichtigen Einstellungen vor dem Start
des Filters vorgenommen werden können. Wir haben beim Test wirklich tolle
Ergebnisse erzielen können. Eine auch nur ähnliche Dekoration mit den Bordmitteln
von Gimp zu erzeugen dauert ein paar Stunden. Bei diesem Filter sind es ein paar
Sekunden oder Minuten je nach benutztem Rechner. Alle erzielten Ergebnisse können
natürlich weiter bearbeitet werden. (Flatten Image muss auf "NO" stehen.)
Hier sind allein durch das sichtbar oder unsichtbar machen einzelner Layer die
dekorativsten Ausgaben möglich. Sie sollte hier auch mal das Verändern des ebenen
Modus testen. Der Filter hat unter unserer Installation keine Probleme oder
Fehler produziert. So können wir ihnen das Tool nur zum Download empfehlen.
Wir stellen ihnen hier einen kompletten Download inclusive Patternsätze zur
Verfügung. Vielen Dank noch einmal an Diego Nassetti.
TESTINSTALLATION:
Alle Scripte und Plug-ins sind unter
folgender Installation getestet worden:
WIN 7 64 BIT – Gimp Version 2.8.20
Detaillierte Beschreibung.
Wie arbeitet der Gimp Filter?
Konvertiere das Bild in RGB, wenn GREY. (Wiederherstellung am Ende.)
Erstellen eines neuen Bildes, indem das Quellbild kopiert wird.
Größe entsprechend der vom Benutzer gewählten Größe ändern.
Schwarz mit einer Kurve entfernen.
Luminanz prüfen und einstellen, wenn <160.
Speichern der eingestellten Basisschicht in einem Puffer für
die spätere Verwendung.
Wenn es keine Benutzerauswahl gibt:
-Vergrößerung der Leinwand um 4%.
-Auswahl des Quellbildes als Arbeitsauswahl.
-Wenn es eine bestehende Auswahl gibt:
-Schrumpfe die Auswahl um 1 Pixel, um Probleme zu vermeiden.
-wenn das ganze Bild ausgewählt ist.
-Selektionsmaße und -mitten speichern.
Kopiere und entsättige die BG-Schicht.
Kopiere die entsättigte Schicht und wende den
Emboss-Filter an. (DARKEN_ONLY)
Erstellen einer neue Ebene aus sichtbar und füge
ein wenig Helligkeit / Kontrast hinzu.
Erstellen einer neuen Ebene für das Muster.
Benutzer kann auswählen entweder:
Wähle ein einziges Muster.
Den Filter unter einem Satz Pattern auswählen lassen, der
durch einen Substring identifiziert wird. (1000, 2000, 3000
oder 200)(Die Texturen müssen vorhanden sein, sonst bekommt
man einen Fehler gemeldet.)
Vier verfügbare Optionen: beste Luma, beste Farbe, beste
Luma & Farbe, zufällig)
Anwenden der angeforderte Umwandlung auf das gewählte Muster:
Die Patterm auf die Ebenengröße umwandeln,
Nahtlos machen und auf die Ebenengröße skalieren.
Duplizieren der sichtbaren zwei Ebenen.
Verringerung der Opazität.
In Graustufen umwandeln und weiß entfernen. (color to alpha)
Duplizieren der Musterschicht und posterisieren
durch eine Zusatzfunktion.
Setze den 2. Musterschichtmodus auf HARDLIGHT.
Verringerung der Opazität.
Sättigung reduzieren.
Wenn der Benutzer im Filtermenü eine Auswahl angegeben hat:
Erstellen einer neuen Ebene für den "Rahmen".
Helligkeit verringern und Kontrast erhöhen.
Den Selektionsbereich ausschneiden (nur der Bereich ist links).
Den Modus auf MULTIPLY einstellen.
Erstellen einer neuen Ebene aus sichtbar (sichtbar 3).
Anwenden eines Carve-Effektes, wenn das Carve-Skript verfügbar ist.
Wenn nicht einen einfachen Rahmen setzen.
Wenn der Benutzer den Filter ohne Auswahl eingegeben hat:
Erstellen einer neuen Ebene für den "Rahmen" (Unterschicht).
Auffüllen mit einem Gimp Bricks Muster und Anpassung der Größe.
Letzter Schritt: Abflachen des Bildes auf Wunsch des Benutzers.
Benutzung des Filters:
Im Download sind vier Sätze Pattern enthalten. Die Texturen sind mit
"1000", "2000", "3000" und "200" benannt. Im Menü muss unter "Filter
for Patterns" dann der entsprechende Name eingetragen werden. (1000, 2000,
3000 oder 200) Sie können natürlich auch eigene Pattern erstellen. Hier
sollten die erstellten Texturen auch gleich mit fortlaufender Nummerierung
benannt werden. (Beispiel STONE-1, STONE-2 usw.) So sind sie in der Lage die
Pattern auch wieder problemlos aus den entsprechenden Verzeichnissen zu löschen.
(Durch die richtige Wahl der Textur sind ganz tolle Ergebnisse möglich.)
Besonderheiten:
Unter Gimp werden im Fehlermenü einige Arbeitsschritte angezeigt.
Es handelt sich nicht um Fehler.
"ERROR! Folder for patterns does not contain any valid pattern. Exit."
(severe, due to a wrong selection of the patterns folder thru the "filter
for names" parameter )
"warning: no appropriate colour found, chosen texture random = "+textureName (soft)
"chosen random = "+textureName (soft)
"chosen pattern="+chosenPattern (informative)
 
Download Print on Stones von Diego direkt VERSION I & II:
Download Print on Stones von Diego VERSION I & II direkt…
 
Support Print on Stones von Diego:
Support Print on Stones von Diego:…
 
Zubehör – Python muss installiert sein. (Download unterhalb)
Download Python für Gimp…
menue1
menue2
Datei:
227-print-on-stones.zip
Inhalt:
DIEGO_ARTISTIC_PrintOnStones.py
PrintOnStones.txt
Beispielbilder
Vier Patternsätze
Installation:
C:\Benutzer\Name\Gimp 2.8\PY Scripte
Wo finde ich das Script?
Gimp/Diego/Artistic/PrintOnStones
 
 
Unterhalb findet ihr ein paar Bilder die beim Test entstanden sind:
stones2
stones3
stones4
stones5
stones6
stones7
Vielen Dank für ihren Besuch auf unserer Webseite und ihr Interesse an
diesem neuen Filter für Gimp. Wir wünschen ihnen viele Erfolg und Spaß an
der Arbeit mit dem neuen Gimp Tool. Über einen neuen Besuch von ihnen
auf unserer Webseite würden wir uns sehr freuen.
 
Copyright RK
Be Sociable, Share!
    Hardy

    Über Hardy

    Geboren 1950 Schule Gymnasium Petershagen Kaufmann im Groß und Außenhandel Versicherungskaufmann Seit 2016 Rentner
    Dieser Beitrag wurde unter Gimp Scripts abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.